Leben im Farbrausch 2 – Grosse Jubiläumsausstellung eröffnet



Am 8. September 2017 war es soweit. Pünktlich um 18.30 Uhr wurde im Schloss Heidelberg die große Jubiläumsausstellung mit einer Auswahl herausragender Werke Peter Robert Keils eröffnet.

Im majestätischen Ottheinrichsbau des Schlosses werden noch bis zum 10. September großformatige Gemälde sowie Keramiken des Künstlers präsentiert. Wie die Kuratorin der Ausstellung, Dr. Kristina Hoge, in ihrer Rede sagte, ermöglichen die hohe Säle dieses besonderen Schlosstracktes erst die ganze Entfaltung der Strahlkraft und der unmittelbaren Wirkung der farbgewaltigen Gemälde aus unterschiedlichen Schaffensperioden. Ein Schwerpunkt wird dabei auch auf die jüngsten Arbeiten aus Keils Mallorquiner Atelierzeit im Sommer 2017 gelegt werden.

Zuvor hatte Wilhelm Kampik in seiner Eröffnungsrede vor rund 80 Besuchern Robert Keils einzigartige Leistung hervorgehoben, über einen Zeitraum von nunmehr fast 60 Jahren ein Leben für die Malerei zu führen und sich trotz der damit verbundenen Entbehrungen künstlerisch treu zu bleiben. Und so ist es auch die unglaubliche Authentizität des Keil’schen Opus, welche die Besucher aus vielen Ländern der Welt, die ihren Schlossbesuch auch für einen Ausflug in die Welt des Künstlers nutzen, unmittelbar in ihren Bann zieht und viele Menschen aus unterschiedlichen Kulturen berührt.

Pünktlich zur Jubiläumsausstellung wurde das Buch „Keil Fünfundsiebzig“ sowie der erste Band des Werkverzeichnisses „WVPRK – Gemälde“ veröffentlicht. Beide Bücher sind auf der Ausstellung zum Sonderpreis erhältlich – „Keil Fünfundsiebzig“ auch in einer auf 75 Exemplare limitierten Sonderedition mit eingelegter Originalarbeit des Künstlers. Nähere Informationen hierzu im folgenden Post auf dieser Website.

 

Keil im imposanten Renaissance-Gebäude „Ottheinrichsbau“ im Schloss Heidelberg

Neue Gemälde aus Mallorca und „Klassiker“

 

Der Künstler im Gespräch

 

Jupiter salutiert vor einem Jungen Wilden

 

Wilhelm Kampik (Keil Collection Heidelberg) hält die Laudatio auf den Künstler

 

Dr. Kristina Hoge ordnet Keils Lebenswerk kunstgeschichtlich ein

 

Peter Robert Keil

 

Internationale Besucher

 

Reges Interesse am Jubiläumsbuch „Keil Fünfundsiebzig“ sowie am ersten Band des Werkverzeichnisses

Peter Robert Keil signiert die auf 75 Exemplare limitierte Sonderedition des Buches „Keil Fünfundsiebzig“:
Der Umschlag eines jeden Exemplars ist durch eine Originalzeichnung gestaltet, wodurch jedes Buch zum Original wird!
Auf der Ausstellung zum einmaligen Sonderpreis von € 120,– erhältlich.
Im Vordergrund: Das WVPRK (Werkverzeichnis Peter Robert Keil) mit über 4000 erfassten zertifizierten Gemälden.


Jedes Exemplar ein Unikat: Die limitierte Jubiläumsedition von „Keil Fünfundsiebzig“.
Über 500 Seiten dick und durchgehend in Farbe: WVPRK – das Verzeichnis der zertifizierten Werke inkl.
einer Biographie des Künstlers sowie Erläuterung über die Entstehungshintergründe und Ziele des
Werkverzeichnisses.