Farb & Rausch Space: Große Finissage mit Benefiz-Versteigerung – moderiert von Stefan Rupp – und nächtlicher Kunsttrip durch Berlin



Am 22. Februar, um 17.00 Uhr, laden wir herzlich ein zum großen Abschluss-Event in der Berliner „Keil-Galerie“ – und um 21.00 Uhr geht’s zu den Orten der Wilden Kunst des Berlin der 80er Jahre!

Durchs Programm führt Berlins berühmtester Moderator, Stefan Rupp, seit 20 Jahren jeden Morgen auf Sendung auf rbb Radio Eins.

Stefan_Rupp_Bildschirmfoto-2012-09-12-um-11_13_44

In Anwesenheit von Peter Robert Keil werden wir uns aus unterschiedlichen Perspektiven mit seinem Werk auseinandersetzen, nicht nur aus kunsthistorischer Perspektive oder aus der Sicht des legendären Galeristen M.J. Wewerka, sondern auch aus der Sicht unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen, mit denen die GIM, Gesellschaft für Innovative Marktforschung, im Rahmen mehrerer Kunst-Dialog-Foren der Bedeutung von Kunst und der Wahrnehmung des Werkes von Peter Robert Keil auf den Grund ging.

Höhepunkt der Finissage wird sicherlich die Versteigerung von 5 Werken (Gemälde, Grafiken, Majolika) zugunsten des Vereins Frostschutzengel – Hilfe für obdachlose Frauen in Berlin.

NEU: Kunstführung durch Berlin jetzt am 22. Februar, um 21.00 Uhr, Abfahrt: Farb & Rausch Space
Die Führung am 23. Februar entfällt.

Für alle Interessierte geht die Finissage um 21 Uhr weiter, und zwar mit einer nächtlichen Führung zu den Wirkungsorten der Jungen Wilden, der Berliner Kunstszene der 80er Jahre. Unter der sachkundigen Führung der KUNSTKOMPLIZEN BERLIN erleben Sie die Orte, an denen sich die junge wilde Kunst artikulierte und von denen Peter Robert Keil maßgeblich inspiriert wurde.

Für die Teilnahme an dieser Führung bitten wir um Voranmeldung, der Unkostenbeitrag beträgt 60 €.

Das vollständige Programm der Finissage finden Sie hier:

Finissage Farb und Rausch Space Berlin