Anmeldung zum ersten Zertifizierungswochenende 2015



Der Termin für das nächste Zertifizierungswochenende steht fest:  28. Februar bis 01. März 2015.

Nach dem regen Zulauf der letzten Zertifizierungswochenende und vielen Anfragen aus den Reihen der Sammler, freuen wir uns das erste Zertifizierungswochenende für 2015 in den Räumen der Keil-Collection Heidelberg ankündigen zu dürfen.

Gemeinsam mit dem Künstler Peter Robert Keil, setzt sich die Keil-Collection Heidelberg nicht nur für die Dokumentation der Werke, sondern insbesondere auch für die dauerhafte Entfernung der „falschen Keils“ vom Kunstmarkt um somit das künstlerische Gesamtwerk Peter Robert Keils entsprechend zu würdigen und zu schützen:

Der Künstler selbst schreibt hierzu auf seiner offiziellen Webseite: http://www.peterrobertkeil-art.com/node/66

„Seit 2013 bemüht sich die Keil Collection Heidelberg (Wilhelm Kampik und Stephan Teuber) um ein Werkverzeichnis meiner Arbeiten. Infolge dessen wurden ganze Sammlungen zertifiziert. Mit dem Zertifizierungsprozess wurde das Fundament für ein erstes umfassenderes Werkverzeichnis gelegt.“

„Mein Ziel mit Unterstützung der Keil Collection ist, endlich Klarheit zu schaffen und die zahlreichen zweifelhaften Gemälde, die auf dem Kunstmarkt als “echte Keils” angeboten werden, als solche zu identifizieren und, wenn möglich, dauerhaft aus dem Kunsthandel zu entfernen.“

Wir möchte Sie nun bitten, sich mit uns für einen Termin an diesen Wochenenden in Verbindung zu setzen – wir erinnern Sie auch noch einmal per E-Mail. Wir werden für jede Sammlung ein je nach Sammlungsgröße bemessenes Zeitfenster reservieren. Peter Robert Keil werden wird dann Ihre Sammlung evaluieren und die Bilder, die er als seine Werke identifiziert, zertifizieren. Die Keil Collection gibt diesen Bildern dann eine Werkverzeichnis-Nummer, wird sie fotografieren und in das WVPRK (Werkverzeichnis Peter Robert Keil) aufnehmen.

Zur Zertifizierung gehören die

  • individuelle Analyse eines jeden Werks durch den Künstler vor Zeugen,
  • die Bestätigung oder ggf. Ablehnung des Werks,
  • im positiven Fall die Stempelung des Werks  inkl. der Unterschriften von Künstler und Zeugen,
  • die Zuteilung einer Werkverzeichnis-Nummer sowie
  • die Aufnahme des Werks in die Datenbank der Werkverzeichnisses Peter Robert Keil (WVPRK).

Sicher haben Sie Verständnis dafür, dass wir für diese Leistung eine Bearbeitungsgebühr veranschlagen müssen (je nach Zeit-, Personal- und Materialaufwand). Um Ihnen einen Kostenvoranschlag zu geben, teilen Sie uns bitte Ihre Sammlungsgröße mit.

Mit dem Werkverzeichnis erstellen wir eine Liste der Werke, die von Peter Robert Keil als seine eigenen anerkannt werden. Damit gehen wir den ersten wichtigen Schritt, den Kern des Werkes von Peter Robert Keil zu identifizieren. Wir schränken damit den Kreis der Gemälde ein, die eine Urheberschaft von Peter Robert Keil überzeugend beanspruchen können.